Du möchtest Änderungen an deinem WordPress-Theme vornehmen, aber willst nicht, dass diese bei jedem Theme Update überschrieben werden? Dann solltest du ein WordPress Child Theme erstellen. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir, wie du zu deinem bestehendem Eltern-Theme ein Child Theme anlegst.

Zur besseren Veranschaulichung nutzen wir in diesem Beispiel ein Standard WordPress-Theme und zwar das Twenty Twenty-One Theme.  Da du wahrscheinlich ein anderes Theme nutzt, änderst du die Beispielangaben einfach auf dein Theme ab.

Ein Child Theme ermöglicht es dir Änderungen an deinem Parent Theme vorzunehmen, ohne dieses direkt zu bearbeiten, sodass das diese Änderungen durch ein Theme Update nicht verloren gehen. Das Child Theme erbt die Design-Eigenschaften aber auch Funktionen des übergeordneten Parent-Themes. Dort kannst du neben Style Änderungen auch Funktionen einbauen.

1. Verzeichnis für das Child Theme anlegen

Zuerst musst du dich mit deinem Server verbinden und dort ein neues Verzeichnis für dein Child-Theme erstellen. Im Themes Ordner (/wordpress/wp-content/themes) legst du nun ein neues Verzeichnis für dein Child Theme an. In unserem Beispiel: twentytwentyone-child

verzeichnis-wordpress-child-theme

2. Die style.css Datei für das Child Theme erstellen

In deinem neuen Child Theme Verzeichnis legst du nun eine style.css Datei an und füllst diese mit folgendem Inhalt: (Ändere die Angaben auf dich individuell ab)

3. Die functions.php erstellen

Im 3. Schritt erstellst du in deinem Child Theme Verzeichnis eine funcions.php Datei. Diese Datei sorgt dafür, dass die Eigenschaften des Parent-Themes geladen werden. Untergeordnet werden dann die Style-Eigenschaften des Child Themes geladen.

4. Optionale Screenshot Datei hinterlegen

Nun siehst du unter Design ⇾ Themes dein neu angelegtes Child Theme. Du siehst, dass ein beim Child Theme ein transparentes Bild, anstatt wie bei den anderen Themes ein Screenshot hinterlegt ist. Aus rein visuellen Gründen, aber auch der leichteren Erkennbarkeit kannst du in deinem neuen Verzeichnis noch eine screenshot.png Datei hinterlegen.

Child Theme unter Design - Themes
Ohne screenshot.png
Child Theme mit screenshot datei
Child Theme mit screenshot.png im Verzeichnis

5. Das Child Theme aktivieren

Nachdem du nun die ersten Schritte vollbracht hast, kannst du dein neues Child Theme ganz einfach aktivieren.

Einfach unter Design ⇾ Themes und beim Child Theme auf den Button „Aktivieren

6. Eigene Anpassungen vornehmen

Nachdem du nun dein Child Theme erfolgreich erstellt hast, kannst du dieses nutzen, um Änderungen vorzunehmen. Für Design-Anpassungen nutze, die style.css im Verzeichnis. Um Funktionen anzupassen bzw. zu ergänzen, nutze einfach die functions.php .

Selbst wenn du dein Parent-Theme jetzt aktualisierst, bleiben die Änderungen und Anpassungen dank dem Child-Theme erhalte.

Wir hoffen, dass wir dir mit dieser kleinen Anleitung zum Erstellen eines Child Themes helfen konnte. Falls du Fragen hast oder Anregungen, lass es uns doch gerne in den Kommentaren wissen. Wenn du sonstige Hilfe mit WordPress benötigst, kannst du dich natürlich auch bei uns melden.


       
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.